Tag 4 – Neuer Highscore meines Gewichts erreicht!

Lose weight concept with person on a scale measuring kilograms

Tag 4, 30.12.2015

Heute wollte ich es wissen, hatte mich seit einem Jahr nicht mehr gewogen. Nachdem ich beim Ausmisten mehrfach sogar am Winterjacken-vom-letzten-Jahr ausprobieren gescheitert war, schwante mir Übeles.

Der Schock ist groß, obwohl ich es eigentlich geahnt habe: 76 Kilogramm. Wow, das ist mein absoluter Highscore, selbst als ich mit 20 kurzzeitig mal gesundheitlich eingeschränkt war, hatte ich noch einige Kilos. Und fand das schon schrecklich.

Ich hab geweint, wirklich. Und mich geschämt, dass ich nicht schon längst etwas unternommen habe. Und einen Moment dachte ich: scheiß drauf, ich bin so frustriert, ich pack das nicht, jetzt wochenlang noch jeden Tag mit dieser Nemesis konfrontiert zu werden. Aber ich bin nicht eingeknickt, sondern erst mal mit meinem Freund einkaufen gegangen.
Nagellack, das hilft immer gegen Kummer.
Und dann jede Menge leichte, gesunde Lebensmittel, denn die Porridgephase war zwar nett, aber nun auch genügend zelebriert worden.

Ich liebe meine Gemüsesuppe, davon kann man sich sattessen und nimmt kaum Kalorien, fast kein Fett aber viele Vitamine zu sich.

Das Grundrezept ist einfach:
1 Dose geschälte oder gehackte Tomaten
Tomatenmark
1 kleine Zwiebel
Wasser
1 Brühwürfel gluten- und hefefreie Brühe
2-3 handvoll kleingewürfeltes Gemüse (z.B. Sellerie, Zucchini, Pilze, Karotten, Lauch)
wenn man mag 3 große Knoblauchzehen oder 1/2 frischen Knoblauch
wenn man mag mageres Fleisch (z.B. Tartar)

Ferner habe ich mich erkundigt, wie mal schnell Entwässern kann. Ohne Tabellen etc. Ich bin sicher, dass ich aufgrund meines regen Zuspruchs zum Wein meinen Flüssigkeitshaushalt durcheinander gebracht habe. Woran ich das gemerkt habe? Ich musste nicht mehr so oft aufs Klo, und deutliche Wassereinlagerungen im Körper. Wenn ich auf meinen Oberschenkel mit dem Finger gedrückt habe, blieb die Druckstelle lange weiß und teilweise blieb auch erst mal eine kleine Delle.
Also entschied ich mich, mal den Profis nachzueifern. Und wer entwässert schneller und gezielter als andere? Bodybuilder. Deren Strategie ist ganz einfach: Trinken, trinken, trinken. Und wenig Salz.

Wie viel ich letztlich getrunken habe, weiß ich nicht genau, aber es müssen über 6 Liter gewesen sein (Wichtig: bitte lest meinen Post zum Thema Richtig viel Trinken bevor ihr das probiert, das ist nicht ganz ungefährlich wenn man nicht gewohnt ist, so viel Flüssigkeit zu sich zu nehmen!).
Vor allem Brennesseltee, Ingwertee und Früchtetees. Aber auch Mineralwasser.

Am Abend bin ich endlich im Fitnessstudio in die Sauna gegangen. Hab mich etwas geschämt, weil ich jetzt wusste wie schwer ich geworden war und mich selbst nicht mehr bescheißen konnte. Andererseits bin ich bevor ich das wusste auch gegangen, also was soll’s.

Zusammenfassung Tag 4:
Sport: Sauna
Essen: 1x Porridge aus je einer Tasse Haferflocken (zart) und 1 Tasse Wasser, Gemüsesuppe
Trinken: viel Tee und Wasser
Schritte: Schrittzähler verlegt
Sonstiges:
Gewicht: 76