Tag 3 – Porridge bekommt einen kleinen Freund

Hühnersuppe mit Nudeln, Instant Pulver

Tag 3, 29.12.2015

Heute reicht’s, ich brauch irgendwas für die Geschmacksnerven. Tee, Porridge…mir fehlt was salziges. Ein kleiner Kompromiss: heute gibts noch Brühe so viel ich will.

Aber Vorsicht, Brühe besteht zu 50% aus Salz und Salz schwemmt auf. Ein Gramm Salz kann 100 Gramm Salz im Körper binden.
Das immer im Hinterkopf behalten und nicht übertreiben.

Daher will ich nur 2 Tassen, und auch so wenig salzig wie möglich.

Tip: erst ein mal nur einen gestrichenen TL auf 250 ml. Einen Teil der (noch trockenen) Instant-Brühe in einen Salzstreuer füllen und ggf. nachwürzen. Das kann man auch generell machen, mit Brühe salzen. Dann spart man ne Menge Salz, denn oft ist (Nach)salzen bloß eine schlechte Angewohnheit.
Ich habe mir eine Brühe ohne Gluten und Hefe gekauft, aus dem Drogeriemarkt. Schmeckt gut und ist besser für den Körper.

Zusammenfassung Tag 3:
Sport:
Essen: 2x Porridge aus je einer Tasse Haferflocken (zart) und 1 Tasse Wasser, Brühe
Trinken: 3l Tee
Schritte: Schrittzähler verlegt
Sonstiges: Am Abend habe ich mich doch bewegt und ein wenig ausgemistet
Gewicht: noch unbekannt